In einem Jahr zum Ausbildungsbeginn.

Welche Voraussetzungen bringe ich mit?

Dieser Bildungsgang richtet sich an diejenigen Schülerinnen und Schüler, die sich bisher erfolglos um eine Ausbildung oder einen weiterführenden Schulplatz beworben haben und solche, die noch schulpflichtig sind. Außerdem besteht die Möglichkeit, den Hauptschulabschluss zu erwerben.
Lediglich das Interesse an wirtschaftlichen Themen und Sachverhalten wird von uns erwartet.

Was bietet mir die Ausbildungsvorbereitung?

Die Teilnahme an der Ausbildungsvorbereitung hilft dir nach Abschluss des Schuljahres über deine im Praktikum erworbene Berufserfahrung sowie die im Unterricht angeeigneten fachlichen Kenntnisse

  • dich erfolgreich um eine Ausbildungsstelle zu bewerben,
  • eine weiterführende zu Schule besuchen und erfolgreich beenden,
  • den Hauptschulabschluss nachzuholen.

Wie ist der Unterricht organisiert?

In der Ausbildungsvorbereitung findet kein klassischer Unterricht in den einzelnen Fächern statt, wie du ihn von deiner vorherigen Schule gewohnt bist. Wir unterrichten fächerübergreifend in abgeschlossenen Tageslernsituationen, die alle Fächer beinhalten. Dabei bieten wir mehrere Tageslernsituationen je Schultag an.

Dies bedeutet für dich, dass du an zwei Schultagen pro Woche jeweils sechs Stunden lang von einer Lehrerin/ einem Lehrer betreut wirst und mit deinen Mitschülerinnen/ Mitschülern intensiv weitgehend selbstständig eine Thematik bearbeitest. Häufig endet dies mit einer Präsentation der erarbeiteten Ergebnisse. Dabei kannst du dir an jedem Schultag aufs Neue aussuchen, welche Tageslernsituation dir am ehesten zusagt und von welcher Lehrerin/ welchem Lehrer du an diesem Tag unterrichtet werden möchtest.

Zusätzlich befindest du dich an drei Tagen in der Woche in deinem Praktikumsbetrieb, in welchem du Erfahrungen im Berufsleben sammeln kannst. Du wirst während des gesamten Jahres intensiv betreut. Dazu gehört auch ein regelmäßiger Besuch deiner Betreuungslehrerin im Praktikumsbetrieb.

Welche Besonderheiten bietet die Ausbildungsvorbereitung?

Im Bildungsgang der Ausbildungsvorbereitung findet eine Kooperation mit der Mies-van-der-Rohe-Schule statt. Dies bedeutet für dich, dass du im zweiten Halbjahr des Schuljahres gemeinsam mit deinen Klassenkameradinnen und –kameraden für einige Schultage unsere Partnerschule in der Neuköllner Straße besuchen wirst. Der technische Schwerpunkt der Mies-van-der-Rohe-Schule ermöglicht es dir, weitere Berufsfelder zu entdecken und dir die Berufsfindung zu erleichtern.

Welche Unterrichtsinhalte bilden den Schwerpunkt?

Der Unterricht findet an zwei Schultagen in folgenden Lernbereichen statt:

Berufsbezogener Lernbereich:
Geschäftsprozesse im Unternehmen, Personalbezogene Prozesse, Gesamtwirtschaftliche Prozesse und Mathematik, sowie Englisch und Physik (letztere nur für Nachhholer des Hauptschulabschlusses).

Berufsübergreifender Bereich:
Deutsch/Kommunikation, Religionslehre, Politik/Gesellschaftslehre.

Welchen Abschluss erreiche ich?
Welche Möglichkeiten habe ich nach dem Abschluss?

Alle Teilnehmerinnen/Teilnehmer erhalten ein Halbjahres- und ein Abschlusszeugnis. Mit diesem kannst du dich auf eine Ausbildungsstelle bzw. einen weiterführenden Schulplatz bewerben. Weiterhin besteht im Rahmen der Ausbildungsvorbereitung die Möglichkeit, den Hauptschulabschluss nachzuholen. Vielen der Teilnehmerinnen/ Teilnehmer gelingt es über das Praktikum, den Einstieg in die Ausbildung zu erreichen.

nach oben